Veröffentlicht am 26.08.2022 13:07

Weitere Zeugen gesucht

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall auf der B64 bei Bad Driburg, bei dem am Montag, 22. August, eine 17-Jährige auf einem Kleinkraftrad mit einem abbiegenden Sattelzug kollidierte, ergeben sich noch weitere Detailfragen zum genauen Unfallhergang. Für die Ermittler des Verkehrskommissariats der Kreispolizeibehörde Höxter sind dabei zwei Fahrzeuge von besonderem Interesse, die zum Unfallzeitpunkt um 12.35 Uhr auf der B 64 direkt vor dem roten Kleinkraftrad gefahren sein sollen. Beide Autos sollen hintereinander von Bad Driburg kommend an der Abfahrt Herste nach rechts in die Heristiestraße abgebogen sein, während die junge Motorradfahrerin geradesaus fuhr. Eine weitere Fahrzeugbeschreibung liegt nicht vor. Die Ermittler halten es für möglich, dass die beiden unbekannten Fahrzeugführer von dem anschließenden Unfall auf der B64 nichts mitbekommen haben, dennoch sind ihre Angaben für die weitere Klärung des Unfallhergangs von Bedeutung. Sie werden gebeten, sich direkt mit der Polizei in Höxter unter Tel. 05271/962-0 in Verbindung zu setzen.

north