Veröffentlicht am 21.11.2022 13:58

Live-Acts geben Vorgeschmack

Das Schlosstheater Fürstenberg eröffnete den Abend in der Stadthalle. Auch 2023 wird es musikalisch: Mehr als 1000 Veranstaltungen, darunter viele Konzerte, finden an verschiedenen Orten auf dem Landesgartenschau-Gelände statt. (Foto: LGS Höxter 2023/M. Alberding)
Das Schlosstheater Fürstenberg eröffnete den Abend in der Stadthalle. Auch 2023 wird es musikalisch: Mehr als 1000 Veranstaltungen, darunter viele Konzerte, finden an verschiedenen Orten auf dem Landesgartenschau-Gelände statt. (Foto: LGS Höxter 2023/M. Alberding)
Das Schlosstheater Fürstenberg eröffnete den Abend in der Stadthalle. Auch 2023 wird es musikalisch: Mehr als 1000 Veranstaltungen, darunter viele Konzerte, finden an verschiedenen Orten auf dem Landesgartenschau-Gelände statt. (Foto: LGS Höxter 2023/M. Alberding)

179 Tage lang wird die Landesgartenschau von Konzerten über Theateraufführungen bis hin zu Sportkursen vielfältige Events bieten. Mit verschiedenen Live-Acts hat die Durchführungsgesellschaft am Sonntagabend erste Glanzpunkte aus dem künftigen Veranstaltungsprogramm in der Stadthalle präsentiert.
Zahlreiche Orte auf dem Landesgartenschau-Gelände werden von April bis Oktober 2023 zur Bühne. Einen Vorgeschmack hat die Landesgartenschau mit Live-Acts am Sonntagabend in der Stadthalle gegeben. „Das Programm wird bunt, spannend und außergewöhnlich”, freut sich Anna-Lena Ruberg, die gemeinsam mit der Höxteraner Agentur fee fair events entertainment das Veranstaltungsprogramm organisiert.
„Die Gäste können sich auf einen bunten Blumenstrauß aus mehr als 1000 Veranstaltungen freuen”, sagt Ruberg. „Von Coverband-Konzerten bis hin zu klassischen Darbietungen, Sportkursen, Theateraufführungen, wissenschaftlichen Vorträgen, Thementagen und Lesungen von namenhaften Autorinnen und Autoren ist alles dabei”, sagt Ruberg.
Auch die Bühnen stellte Anna-Lena Ruberg am Abend in der Stadthalle vor. „Ein Highlight wird unsere Hauptbühne auf dem Marktplatz mitten im Herzen des Weserbogens.” Unter dem Spannbau finden bis zu 500 Personen sitzend oder 1000 Personen stehend Platz. „Dort finden unsere Hauptveranstaltung wie Konzerte, Theater, Comedy und sonstige Shows statt.” Zum Beispiel wird das Schlosstheater Fürstenberg dort auftreten, die den Abend in der Stadthalle musikalisch eröffneten.
Nicht weit entfernt in Nähe des landwirtschaftlichen Beitrags befindet sich der Weserfestplatz. „Wie der Name schon sagt, finden hier Feste wie Streetfoodfestivals oder Märkte statt”, erklärt Ruberg. „Zum Beispiel kommt die FireFit Europameisterschaft im September hierher.” Initiator und Feuerwehrmann Mathias Schmidt erklärt: „Die FireFit EM ist ein Highlight für Höxter! Über vier Tage werden Feuerwehrfrauen/-männer aus ganz Europa inmitten eines Blütenmeers um Bestzeiten kämpfen. Die Sportlerinnen und Sportler müssen in Ausrüstung einen Parcours von fünf Stationen bewältigen, der es wirklich in sich hat. Meine persönliche Bestzeit für den Parcours ist etwas über 2 Minuten. Im Vergleich: Der Europameister hat eine von 1:16 Minuten.”
Kulinarisch wird es in der Klosterküche im Remtergarten. „In der Outdoorküche wird mit Stehtischen und kleinen Bistrotischen eine Atmosphäre wie bei einer Kochshow geschaffen”, sagt Ruberg. „Hier wird es Kochshows, Kochduelle und Kochkurse geben.” Außerdem können
Starköchinnen und -köche und lokale Restaurants ihre liebsten Rezepte vor Publikum kochen.
Auf Poetry Slams, Vorträge und Lesungen können sich die Besucherinnen und Besucher im Lesegarten freuen. „Sonnensegel, Lampions, Sitzsäcke und Liegestühle schaffen hier eine besonders gemütliche Atmosphäre”, sagt Ruberg. „Hier werden auch regelmäßig Märchenlesungen und Puppentheater für Kinder stattfinden.”
„Hinzu kommen viele weitere Bühnen wie die Galeriebühne auf dem Wall, die Weseroase auf der Weserscholle und der Pavillon der Ortschaften”, sagt Ruberg. „Grundsätzlich kann aber jeder Ort auf dem Gelände zur Bühne werden – je nachdem, welche Anforderungen nötig sind.” Zum Beispiel finden die wöchentlichen Sportkurse der Gesundheitstrainerin und zertifizierten Fitnesstrainerin Luisa Weißbrich an verschiedenen Orten im Gelände statt. „In knapp 60 Minuten entdecken wir nicht nur das Gartenschau-Gelände, sondern trainieren auch unseren Körper. Das LAUFMAMALAUFTraining ist für Mütter mit Babys und Kleinkindern in Trage oder Kinderwagen geeignet”, sagt Weißbrich. Auch verschiedene Yoga-Einheiten wie Sunrise-Yoga, Wein-Yoga, Bier-Yoga und Einheiten für Kinder bietet Weißbrich auf dem Gartenschau-Gelände an.
Auch die Thementage werden auf dem Gelände verteilt stattfinden. „An manchen Tagen dreht sich alles um ein bestimmtes Thema”, erklärt Ruberg. „Ein Highlight wird der Blaulichttag. Die Polizei, Freiwillige Feuerwehr und andere Rettungsorganisationen werden einen Tag lang ein buntes Programm anbieten. Von Fahrzeugschauen über Schauübungen bis hin zu Mitmachaktionen ist alles dabei.”
„Einen besonderen Teil unseres Veranstaltungsprogrammes nimmt das Kulturprogramm 'Stadt Land Fluss Luftikus' ein, für dessen künstlerische Leitung wir Brigitte Labs-Ehlert gewinnen konnten”, sagt Ruberg. Labs-Ehlert baute das Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe auf und leitete es 25 Jahre lang, außerdem initiierte sie das Literatur- und Musikfest „Wege durch das Land”. Zudem ist sie künstlerische Leiterin des Kunstfests Corvey „Via Nova”. Für die Landesgartenschau Höxter hat Labs-Ehlert ein beachtliches Programm aus Lesungen, Musikveranstaltungen, Theater, Tanz und Ballett zusammengestellt.
„Das Kulturprogramm fußt auf den drei Säulen: Stadt Land Fluss und greift damit die Bereiche auf, an denen die Landesgartenschau stattfindet”, sagt Labs-Ehlert. Gleich zu Beginn am 30. April 2023 wartet das Kulturprogramm mit einem Highlight auf: Die französische Compagnie Transe Express entführt mit Cristal Palace das Publikum in eine Welt voller Akrobatik, Poesie und Fantasie mit einem Ballett zwischen Himmel und Erde. Ein weiteres Highlight folgt am 27. Mai 2023 mit einer Lesung von Katharina Thalbach. Die abenteuerlichen Streiche von Till Eulenspiegels und dem Lügenbaron Münchhausen führen in die Welt der Fantasie.
„Dazwischen gibt es Puppenspiele und Figurentheater, Lesungen mit Musik und jede Menge Kunst und Spiele”, sagt Labs-Ehlert.
Fast alle Veranstaltungen sind in der Landesgartenschau-Eintrittskarte enthalten und somit kostenlos. „Manche Veranstaltungen sind jedoch eintrittspflichtig”, sagt Ruberg. „Da auch externe Veranstalter die Landesgartenschau-Bühnen außerhalb der regulären Öffnungszeiten nutzen, ist für solche Veranstaltungen ein gesondertes Ticket notwendig. Besitzerinnen und Besitzer der Dauerkarte bekommen dafür jedoch einen Rabatt.” Bis Mitte Januar gibt es die Dauerkarte noch für 72 Euro statt für regulär 120 Euro. Ein Teil der kostenpflichtigen Veranstaltungen werden von der Künstler- und Eventagentur OWL Booking organisiert. „Die Besucherinnen und Besucher können sich auf Konzerte von namenhaften Bands, Künstlerinnen und Künstlern freuen”, sagt Inhaber Stefan Friedrich. „Am 30. Juni 2023 tritt zum Beispiel Komiker Ingo Appelt auf der Hauptbühne am Marktplatz auf.”
Auch wenn die Wochenenden des Veranstaltungskalenders schon gut gefüllt sind, gibt es vor allem noch freie Plätze unter der Woche. „Wer Interesse hat, kann sich unter veranstaltung@hoexter.de an uns wenden”, sagt Anna-Lena Ruberg.
Eine weitere Premiere an dem Abend feierte das Musikvideo des Landesgartenschau-Songs „Höxter ist unser Ding”. Im Sommer fanden dazu die Dreharbeiten statt. „Wir freuen uns sehr darauf, das Video nun zu präsentieren”, sagt Marketingleitung Madita Alberding. „Bei den Dreharbeiten waren viele Höxteranerinnen und Höxteraner beteiligt und wir sind gespannt, wie das Ergebnis ankommt.” Das Video ist nun auch auf dem YouTube-Kanal der Landesgartenschau zu finden.

north