Veröffentlicht am 22.11.2022 11:19

Taschen dürfen wieder gefüllt werden

Paule mit Tasche. (Foto: privat)
Paule mit Tasche. (Foto: privat)
Paule mit Tasche. (Foto: privat)

Die Ambulante Hilfe für wohnungslose Frauen und Männer in Holzminden nimmt ihre traditionelle Weihnachtstaschenaktion wieder auf. Wer sich beteiligen mag, kommt ab dem 28. November bis 16. Dezember in die Halbmondstraße 7, um eine Tasche abzuholen, und spendet eine Tasche voller Weihnachtsfreude für Menschen, die sonst oft am Rand der Gesellschaft sind. Der Kreativität darf freier Lauf gelassen werden, von alkoholhaltigen Genussmitteln ist allerdings abzusehen. Inhalt einer Tasche können z.B. Hygieneartikel, Einwegrasierer, Süßwaren, Tabak, Gebäck, haltbare Lebensmittel bspw. Konserven usw. sein.
Sollten Teilnehmer vorhaben, ein geschlechtsspezifisches Geschenk zu verpacken, bittet die Ambulante Hilfe um eine Kennzeichnung, ob es für einen Mann oder eine Frau gedacht ist.
„Der Ideenreichtum der Bürger hat uns oft positiv überrascht. Alternativ freuen sich unserer Besucher über Einkaufsgutscheine für lokale Lebensmittelgeschäfte.“
Die Ambulante Hilfe freut sich auch über Geldspenden, die zum einen deren Selbsthilfeprojekte unterstützen und auch individuelle Unterstützung bei den Besuchern ermöglichen.
Spendenkonto bei der Evangelische Bank, IBAN DE76 5206 0410 0200 6012 33 - Verwendungszweck: Ambulante Hilfe Holzminden. Die Angabe des Verwendungszweckes ist sehr wichtig zur Ermöglichung einer Zuordnung für die Einrichtung.
Für Nachfragen sind die Mitarbeiter in der Halbmondstraße 7 in Holzminden unter Tel. 05531/13134 und 140490 am Mo., Di., Do., Fr. von 9.30 bis 13 Uhr und Mi. von 10 bis 12 Uhr zu erreichen. In diesen Zeiten ist auch die Taschenausgabe und Annahme möglich.

north