Veröffentlicht am 08.11.2022 14:15, aktualisiert am 10.11.2022 09:26

Tipps für nachhaltige Lebensführung

V.l.: Stellvertr. VHS-Leitung Claudia Gehle, Leitung der AGH Georgina Lloyd und die Teilnehmer Torsten Otte und Ingo Schwickardi. (Foto: VHS)
V.l.: Stellvertr. VHS-Leitung Claudia Gehle, Leitung der AGH Georgina Lloyd und die Teilnehmer Torsten Otte und Ingo Schwickardi. (Foto: VHS)
V.l.: Stellvertr. VHS-Leitung Claudia Gehle, Leitung der AGH Georgina Lloyd und die Teilnehmer Torsten Otte und Ingo Schwickardi. (Foto: VHS)

Eine nachhaltige Lebensführung muss nicht teuer sein. Unter dem Motto "Grün(er) Leben – Happy Earth/Happy Life" veröffentlicht das AGH-Projekt der Volkshochschule Höxter-Marienmünster eine kleine Broschüre mit Tipps für die nachhaltige Lebensführung.
AGH ist die Abkürzung für Arbeitsgelegenheit, dies meint ein arbeitsmarktpolitisches Instrument des Jobcenters Kreis Höxter in Kooperation mit der VHS-Höxter-Marienmünster. Langzeitarbeitslosen soll über so ein Projekt der Einstieg in das Berufsleben erleichtert werden.
Die Teilnehmer beschäftigen sich mit der Frage, wie man seinen Alltag nachhaltig und preiswert gestalten kann: „Um mit dem nachhaltigen Lebensstil anzufangen, ist jeder noch so kleine Schritt wichtig und bewirkt einiges! Egal ob beim Einkaufen, im Haushalt oder auch beim Essen. Wir von der AGH Digital haben die Tipps selbst ausprobiert und für euch zum Nachmachen dokumentiert.“ Für die Broschüre haben die Teilnehmer nicht nur alles selbst probiert, sondern auch die Texte geschrieben, die Fotos gemacht und digital bearbeitet sowie das Layout gestaltet. „Ich habe gelernt meine Ideen kreativ umzusetzen und ich konnte die verschiedenen Themen individuell gestalten“ sagt die Teilnehmerin, die mit dem Bildbearbeitungsprogramm Photoshop das ansprechende Layout erarbeitet hat. „Wir haben in der Küche auch ausprobiert, wie man Lebensmittel haltbar macht, manches wusste ich vorher so noch nicht“, ergänzt ein Kollege.
Die Broschüre umfasst weiterhin Tipps zum Strom- und Wassersparen, Vorschläge für kleine Upcycling-Projekte und enthält eine Anleitung zum Bau eines Hochbeets für den eigenen Gemüseanbau im kommenden Frühjahr. Viele weitere Ideen sind auf der AGH-eigenen Internetseite zu finden: www.spartipps-hx.de. Hier bekommt man auch interessante Tipps in den Rubriken Kreatives, Sport und Bewegung oder preiswert Kochen. Interessierte können ein kostenloses Exemplar der Broschüre in der Geschäftsstelle der VHS abholen.

north