Veröffentlicht am 12.10.2022 09:33

Trauercafé Morgenröte

Die Begegnung mit dem Tod eines nahestehenden Menschen verändert das Leben. Es ist eine einschneidende Erfahrung. Die ersten Tage nach dem Verlust eines geliebten Menschen vergehen wie im Traum. Doch mit der Trauerfeier legt sich der erste Sturm. Die Trauernden kehren zurück in ihren Alltag, und doch ist nichts, wie es zuvor war. Der Tod ist real. Irgendwie muss es weitergehen, aber wie?
Es tut gut, mit Menschen sprechen zu können, die ähnliche Erfahrungen machen mussten oder sich mit Menschen zu unterhalten, die aufgrund ihrer Ausbildung sich dieser Probleme annehmen können, und es ist gut, hierfür Zeit und einen geschützten Rahmen zu haben. All das möchte der Hospiz-Verein Region Holzminden im Café Morgenröte (Neue Straße 8 in Holzminden) bieten. "Wir möchten jeden unterstützen, der zu uns kommt oder der uns anspricht. Niemand muss mit seiner Trauer allein sein. Sie sind herzlich eingeladen zu unseren offenen Treffen in den Räumen des Hospiz-Vereins Region Holzminden e.V., Neue Straße 8, 37603 Holzminden", erklären die Verantwortlichen. Anfragen werden von der ausgebildeten Trauerbegleiterin Diana Schwannecke (Tel. 05531/1271062) entgegengenommen.

north