Veröffentlicht am 07.11.2022 14:00

Brede stellt sich vor

Die Schülerinnen Marie Lübbesmeier, Maja Potthast und Maja Peters aus der 5c des Gymnasiums Brede (v.l.). (Foto: privat)
Die Schülerinnen Marie Lübbesmeier, Maja Potthast und Maja Peters aus der 5c des Gymnasiums Brede (v.l.). (Foto: privat)
Die Schülerinnen Marie Lübbesmeier, Maja Potthast und Maja Peters aus der 5c des Gymnasiums Brede (v.l.). (Foto: privat)

Potenziale wecken, Stärken entfalten, zur Eigenständigkeit befähigen: Das Gymnasium und die Realschule Brede in Brakel stellen sich den Eltern der Viertklässlerinnen und Viertklässler der umliegenden Grundschulen an zwei Elternabenden am 22. und 24. November 2022 um jeweils 19 Uhr umfassend vor.
Am ersten Informationsabend am Dienstag, 22. November 2022, steht ab 19 Uhr zunächst das Gymnasium Brede im Mittelpunkt. Das Gymnasium Brede ist ein dreizügiges Gymnasium mit etwa 900 Schülerinnen und Schülern. Es hat sich als staatlich genehmigte private Schule in kirchlicher Trägerschaft zum Ziel gesetzt, aus christlichem Geist eine ganzheitliche Erziehung und Bildung der jungen Menschen anzustreben.
Am Donnerstag, 24. November 2022, findet um 19 Uhr in der Aula die Information über den Bildungsgang der Realschule Brede statt. Die private Realschule Brede führt die Schülerinnen und Schüler zur Fachoberschulreife. Seit dem Schuljahr 2017/18 ist die Realschule Brede eine Ganztagsschule.
Ausführliche Informationsmappen liegen an den Informationsabenden aus oder können im Sekretariat der Schule abgeholt werden. Hingewiesen sei an dieser Stelle bereits auf den gemeinsamen Tag der offenen Tür des Gymnasiums und der Realschule am Freitag, 2. Dezember 2022, ab 15.15 Uhr. Am Freitag, 9. Dezember 2022 schließt sich dann der Infonachmittag für die Oberstufe des Gymnasiums an, der um 15.30 Uhr beginnt. Weitere Informtationen unter www.schulen-der-brede.de.

north