Veröffentlicht am 15.11.2022 09:29

Funkelnde Lichter, riesiger Adventskalender

Uslarer Weihnachtsmarkt. (Foto: C. Filpe)
Uslarer Weihnachtsmarkt. (Foto: C. Filpe)
Uslarer Weihnachtsmarkt. (Foto: C. Filpe)

Wenn die Innenstadt Uslars dank zahlreicher Lichter besinnlich leuchtet und weihnachtliche Düfte in der Luft liegen, ist es wieder so weit – vom 27. November bis 21. Dezember öffnet der Uslarer Weihnachtsmarkt seine Pforten. Dieser findet in diesem Jahr im Museums-Sattelhof sowie im Museum Uslar, Mühlentor 4 in 37170 Uslar statt.
Zahlreiche Stände, mit wechselnden Kunsthandwerkern laden dort täglich von 14 bis 20 Uhr zum Schlendern und Stöbern ein. So ist mit Kleinkunst und Holzarbeiten, weihnachtlichen Dekorationsartikeln, bis hin zu Handarbeiten für Jedermann das Richtige dabei. Hungrige Besucher können sich mit allerlei Leckereien wie Bratwurst, Pizza und Crêpes verwöhnen lassen und sich bei Glühwein und anderen (Heiß-) Getränken aufwärmen. Das Museum lädt mit der Sonderausstellung „Rotwild im Solling“ sowie von Freitag bis Montag mit einem Weihnachtscafé im Museumsstübchen zu kurzweiligen Stunden ein.
Ein Höhepunkt des Weihnachtsmarktes ist auch in diesem Jahr das Alte Rathaus, das sich traditionell in einen Riesen-Adventskalender verwandelt, an dem Tag für Tag ein Türchen geöffnet wird.
Ein buntes Rahmenprogramm – unter anderem mit Trompeten-, Gitarrenmusik und Livegesang runden die Stunden auf dem Weihnachtsmarkt ab. Zur Eröffnung am 27. November werden Feuerkunst und mitreißende Musik, mit Effekten der Gruppe Feuerflut geboten. Als besonderes Highlight wird der Weihnachtsmann an einigen Tagen auf dem Weihnachtsmarkt vorbeischauen und Süßigkeiten an die Kinder verteilen.
Weitere Informationen sind bei der Touristik-Information Uslar, Tel. 05571/307220 und im Veranstaltungskalender der Solling-Vogler-Region unter www.solling-vogler-region.de erhältlich.

north