Veröffentlicht am 13.12.2022 09:37

Neustrukturierung des Funktions- und Pflegebereichs

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Gleichstellung hat auf Anfrage vor kurzem mitgeteilt, dass dem Agaplesion Krankenhaus in Holzminden eine Förderung in Höhe von 3 Millionen Euro für die Neustrukturierung des Funktions- und Pflegebereich bewilligt wurde.

Das Landeskabinett hatte dem Vorschlag des Planungsausschusses für Niedersachsens Krankenhäuser bereits im August zugestimmt und damit Investitionen in Höhe von 150 Millionen Euro freigegeben. Nach dem Abschluss der politischen Beratungen konnte das Ministerium die Förderanträge nun bewilligen und alle Bescheide versenden. 28 Investitionsmaßnahmen, davon acht neue Projekte, werden Fördermittel von insgesamt 143 Millionen Euro erhalten. Sieben Millionen Euro fließen als Pauschalansatz in kleine Baumaßnahmen und die Erstanschaffung medizinisch-technischer Großgeräte. Das Volumen des Investitionsprogramms wurde von bislang 120 auf erstmalig 150 Millionen Euro aufgestockt.

Die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt begrüßt diese weitere Investition des Landes in das Holzmindener Krankenhaus: „Die Stärkung unseres Krankenhauses ist ein wichtiger Beitrag zur Grund- und Regelversorgung in unserem Landkreis. Durch zahlreiche Fachabteilungen und neuste OP-Säle sowie -Technik ist das Krankenhaus gut für die Zukunft aufgestellt.“
Tippelt hatte das Krankenhaus gemeinsam mit Gesundheitsministerin Daniela Behrens im März dieses Jahres besucht und sich über die aktuellen Planungen informiert.

north