Veröffentlicht am 08.08.2022 10:24

Einsatzkräfte unterstützen Sächs. Schweiz

20 Einsatzkräfte aus dem Landkreis Holzminden rücken zur Unterstützung eines Waldbrandes in die Sächsische Schweiz aus. (Foto: privat)
20 Einsatzkräfte aus dem Landkreis Holzminden rücken zur Unterstützung eines Waldbrandes in die Sächsische Schweiz aus. (Foto: privat)
20 Einsatzkräfte aus dem Landkreis Holzminden rücken zur Unterstützung eines Waldbrandes in die Sächsische Schweiz aus. (Foto: privat)

Das Land Niedersachsen hat ein Hilfeersuchen aus Sachsen erreicht. So sollen Einsatzkräfte der Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Holzminden bei einem Waldbrand in der Sächsischen Schweiz die örtlichen Einsatzkräfte unterstützen oder teilweise ablösen. Der Einsatz der rund 20 Kameradinnen und Kameraden soll bis Sonntag, 14. August 2022, andauern. Angefordert wurden ausschließlich Fahrzeuge des Katastrophenschutzes. Aus dem Landkreis Holzminden fährt der Schlauchwagen (SW-KatS) aus Holzminden, das Löschgruppenfahrzeug (LF KatS) aus Eschershausen und der Einsatzleitwagen (ELW1) aus Grünenplan gemeinsam mit weiteren Einheiten aus den Landkreisen Hameln-Pyrmont, Northeim und Schaumburg den Bereitstellungsraum in Pirna an. Von dort aus werden die Einheiten unter Koordination des Niedersächsischen Landesamtes für Brand- und Katastrophenschutz den Einsatzgebieten zugewiesen. Die Einheiten starteten am Montagmorgen, 8. August, um 8 Uhr vom Autohof in Northeim in Richtung Bereitstellungsraum.

north