OWZ zum Sonntag (OWZ zum Sonntag, Nachrichten, Panorama, Politik, Sport, Veranstaltungen, Wirtschaft) | OWZ zum Sonntag

Der Inhalt konnte leider nicht gefunden werden




Bildergalerien aus der Region


Kurzmeldungen

Pastoralverbund Corvey

Ev. Weser-Nethe Gemeinde

Flucht vor der Polizei

Angefahrener Radfahrer soll sich melden

Mann flüchtet bei Kontrolle

Sperrung der Istruper Brücke über die Aa

Ev. Weser-Nethe-Gemeinde Termine in Beverungen und Höxter

Mitgliederversammlung

Pastoralverbund Corvey



V.l.: Dorothea Fiene, Tatjana Titow, Doris Ertlmeier, Marianne Bost, Ulrike Marx, Marlies Kornhoff (Co-Leitung), Melanie Schandelle, Ramona Schwertges (Hospizkoordinatorin) und Hans Peter Dassel. (Foto: Ev. Johanneswerk)

Hospizgruppe des Ev. Johanneswerks macht sich auf den Weg

Das Sprichwort „Wenn Engel reisen, dann lacht der Himmel“ hat sich mal wieder bewahrheitet, als die ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen vom Hospizdienst des Ev. Joahnneswerks sich zur Friedhofsbesichtigung im AveNATURA Friedhof Am Holsterberg auf den Weg machten. Startpunkt war der Gutshof in Nieheim- Holzhausen, ab da hieß es „Rucksack auf und Wanderschuhe an“. Bei herrlichem Wetter ging es dann gemeinsam in den Wald, wo die Hospizgruppe an einer Führung teilnahm. Fr. Fiene vom Ave NATURA Friedhof informierte die Ehrenamtlichen unter anderem über den Aufbau des Waldes, die verschiedenen Möglichkeiten einer Bestattung sowie den Kosten und stand auch bei individuellen Fragen mit Rat zur Seite. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich für die ausführliche, lebendige und sehr informative Führung bei Fr. Fiene bedanken. Gut gefüllt mit neuen Eindrücken und begeistert von der schönen Natur und Ruhe, die der Friedwald ausstrahlte, machte sich die Hospizgruppe auf zu einer kleinen Maiwanderung. Mit guter Laune und viel Sonnenschein im Gepäck wurde von Nieheim- Holzhausen nach Erwitzen gewandert. Ziel war das Landgasthaus Nolte. Dort gab es in geselliger Runde im Biergarten genug Raum für Erholung, Austausch und gemeinsame Zeit. „Die Ehrenamtlichen leisten eine wertvolle und nicht immer leichte Aufgabe in der Begleitung von schwerkranken- und sterbenden Menschen. Da ist es wichtig auch mal etwas als Gruppe zu unternehmen, um den Herausforderungen aus dem Alltag zu entfliehen und aufzutanken“, so Hospizkoordinatorin Ramona Schwertges. Der Meinung waren auch die Ehrenamtlichen und sagten abschließend: „Es war ein toller Tag. Wenn Engel reisen, dann kann es nur schön werden.“
north